Liebe Leserin, lieber Leser!

Liebe Leserin, lieber Leser!

Nun ist es endlich geschafft! Die SPD hat eine neue Parteispitze; zwar noch nicht offiziell in Amt und Würden, aber das ist eine Frage von Tagen. Saskia Esken und Norbert Walter- Borjans sind die zukünftigen Parteivorsitzenden. Herzlichen Glückwunsch von der SPD Melle. Ein langer Auswahlprozess – vielleicht ein wenig zu lang – hat die ca 450 000 Mitglieder in den letzten Wochen beschäftigt, und gut 53 Prozent von ihnen haben an der Wahl teilgenommen und Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu ihren Vorsitzenden gewählt. Ein beispielloser Akt in der Geschichte der SPD. Jetzt gilt es, sich wieder auf die Sachthemen zu konzentrieren und die Anregungen der neuen Vorsitzenden zu prüfen, abzuwägen und dann letztendlich Ergebnisse in konkrete Politik umzusetzen. Am kommenden Wochenende wird der Parteitag hierzu intensiv diskutieren. Eines der Hauptthemen der neuen Vorsitzenden wird sicherlich sein: die Politik der SPD ausführlich zu erklären und die Erfolge als das zu bewerten was sie sind: erfolgreiche Politik für die Menschen dieses Landes.
Die SPD Melle wird den Neuerungsprozess der SPD weiterhin auf Kommunalebene vorantreiben – im Interesse der Menschen dieser Stadt.

Herzlichst

SPD Melle
Gerhard Boßmann
Vorsitzender

Wir sind die Niedersachsenpartei!

Seit 2013 regieren Ministerpräsident Stephan Weil und die niedersächsische SPD unser Land. Zuerst in einer rot-grünen Koalition, seit dem Wahlsieg 2017 in einer Großen Koalition. Wir stehen für Zusammenhalt, für Verlässlichkeit und für Stabilität. Wir führen keine Machtkämpfe wie in Berlin. Wir haben ein klares Bild, wie wir uns das Niedersachsen der Zukunft vorstellen. Und wir wissen, dass wir die Herausforderungen, vor denen wir alle gemeinsam stehen nur zusammen schaffen. Deswegen sagen wir: Miteinander in die neue Zeit!

Meldungen

Stadt kauft Hälfte des Gas- und Stromnetzes

„SPD-Fraktionschef Wilhelm Hunting freute sich: Der Ratsbeschluss verwirkliche das, was seine Fraktion seit Jahren gefordert habe. Die Erlöse aus dem Netz blieben bei der Stadt, und es gebe die Möglichkeit weiterer Steuervorteile. „Wir stimmen mit voller Überzeugung zu.“…